29
Mai
08

Blog von blasslila

ist das Leben????

Sonstiges · · 2Kommentar


– Ist das Leben?
Ist das alles?
Ist das mein Leben?
Kann ich nicht mehr erwarten?
Oder waren meine Erwartungen zu hoch gesetzt?
Für was lebt man?
Für Enttäuschung, Trauer und Einsamkeit?
Ist das Leben nicht mehr Wert?
Müssen schlechte Erfahrungen überwiegen?
Kann man sie vergessen?
Wäre es langweilig nur glücklich zu sein?
Wäre es zu viel verlangt glücklich zu sein?
Ich will mich dem Leben entsagen
um diesen Erfahrungen zu entgehen.
Würde ich damit nicht andere Herzen brechen?
Oder wäre es egal, wäre ich plötzlich nicht mehr hier?

29. Mai 2008 03:49


Kampf

Sonstiges ·

Und wiedermal scheint mein „Gegner“
eine Runde zu gewinnen… rumble

… aber er wird mich immer noch nicht unterkriegen!!!!
Ich gebe nicht auf!!!!

. . . . . . . . . . . . KAMPF. . . . . . . . . . . .

Ich würde gerne trauern
und meinen Schmerz gelassen,
ohne jegliches Bedauern
aus meinem Körper lassen.


Meine Tränen – heisser Sut
sollen fließen an den Wangen,
doch dies verhindert meine Wut,
Schreie, die nie nach außen drangen.

So gewinnt die Wut den Kampf,
stoppt alle meine Tränen.
In meinem Herzen sticht ein Krampf,
ich vergesse all mein Sehnen.

28. Mai 2008 02:23


Wenn die Seele brennt

Sonstiges ·

Ein Mensch ohne Ideal ist ein Mensch ohne Seele.
(John Knittel)


Es ist leicht den Körper zu waschen,
badewanne
aber sehr schwierig, die Seele zu entgiften.

(John Knittel)


Ist nicht Tapferkeit die große Kunst der Seele?
Gibt es eine edlere Eigenschaft,
die ein Mensch haben kann, als Tapferkeit?

steckenpferd
(John Steinbeck)

*Subway to Sally*

22. Mai 2008 09:26


und immer wieder Angst

Sonstiges ·

Angst

Angst lähmt mich,
Angst nimmt mir die Luft zum Atmen
Angst macht mich krank
Umgeben von Angst
Angst läßt die Zeit stillstehen!

28. Mai 2008 02:09


Hab‘ ich eine Wahl?

Sonstiges ·

Wo sich nichts mehr regt,
ist alles tot!
Ich bin froh, mich auch
schlecht zu fühlen und leiden zu können.
Zu spüren: ICH LEBE

Wenn ich die Wahl habe zwischen
dem Nichts und dem Schmerz,
dann wähle ich den Schmerz.
(William Faulkner)

Am Leben zu sein,
heißt Narben zu tragen.
(John Steinbeck)

28. Mai 2008 02:13


krank

Sonstiges ·

Krank sein – Gesund werden:

Warum?
Warum ich?
Warum ich nicht?

(Helga Schäferling)

duell
Wer kämpft kann verlieren
– wer nicht kämpft hat schon verloren!

(Ernst w. Heine)
rumble rumblerumblerumblerumblerumblerumblerumblerumblerumble
Krankheit wird sich mit den zur Zeit angewandten materialistischen Methoden niemals wirklich heilen oder ausmerzen lassen, weil ihr Ursprung nicht im Materiellen liegt. Denn das, was wir als Krankheit bezeichnen, ist nur das körperliche Endresultat des anhaltenden Wirkens tiefer liegender Kräfte.
(Edward Bach)

Der Kranke muß die Ungereimtheiten seiner Seele mit dem Körper ausbaden.
(Gerlinde Nyncke)
Krankheiten sind Symptome von nicht gelebten Emotionen.
( Unbekannt)
Schmerz und Krankheit sind die Notbremse der Seele
(Helga Schäferling)

28. Mai 2008 02:12


…dass ich mich so täuschen konnte

Sonstiges ·

Schlimm ist nicht die Einsamkeit,
sondern die Erkenntnis, sich in einem Menschen geirrt zu haben!
Manche Menschen treten einem auf den Fuß und entschuldigen sich,
manche Menschen treten einem ins Herz und merken es nicht mal!!!
(oder sie tun es mit voller Absicht…)

28. Mai 2008 02:11


der Sinn des Lebens?

· 2 Kommentare

Wenn durch einen Menschen
ein wenig mehr Liebe und Güte,
ein wenig mehr Licht und Wahrheit in der Welt war,
hat sein Leben einen Sinn gehabt.

Alfred DelpDas Leben ist nur der Weg, auf dem wir wandeln.
Das Ziel liegt darin, die Erinnerung in den Herzen derer
die wir liebten weiterleben zu lassen.
Das macht uns unsterblich.

Barbara Ohm

Das kostbarste Vermächtnis eines Menschen ist die Spur,
die seine Liebe in unseren Herzen zurückgelassen hat.

Vinzenz Erath

Symbole dessen, was uns überlebt:
die Liebe, die wir gaben
die Werke, die wir schufen
das Leid, das wir erduldeten.

(unbekannt)

19. März 2008 00:41


16
Mrz
08

ich über mich

· 1 Kommentar

Heute fühle ich mich wertvoll,
unabhängig davon,
ob ich etwas richtig oder falsch gemacht habe.
Ich mache meinen Wert als Mensch
nicht von äußeren Dingen oder Ereignissen abhängig.

Ich besitze die Fähigkeit,
mir selbst zu vergeben.
Ich akzeptiere mich,
auch wenn ich einmal versage,
und sehe darin eine Chance,
an mir selbst zu wachsen.
Es ist eine Stärke,
Schwächen zu akzeptieren


Heute habe ich den Mut, das zu tun, was ich für richtig halte,
und richte mich nicht so sehr nach dem, was andere von mir erwarten

20. März 2008 21:10


de Tiiieeescher

· 1 Kommentar


Tieger1975: Hallo
Tieger1975: Wie gehts???
Tieger1975: wenn man dein Motto gelesen hat weiß man j aabsolut nichtmehr was man dir noch schreiben soll

blasslila: lach…. jedenfalls nicht mit „hallo“ beginnen *g*
Tieger1975: und außerdem bist du dann hier im falschen eck
blasslila: na du musst es ja wissen
Tieger1975: ja wenn ich nicht mit hallo beginn kommt das nächste Möchte gern „Tusse“
Tieger1975: so jetzt ist schicht im schacht

blasslila: grins…
Tieger1975: sonst geh ich an die deck wenn ich sowas lese
blasslila: lass dich nicht aufhalten
[Benutzerprofil wird im Hauptfenster angezeigt…]
Tieger1975: 4 Gwinnt spiel wenn man sowas spielt und sowas als Motto schreibt dann frag ich mich wer hier an falscher stelle ist ( Kindergarten) fehlt nur noch Sandkasten
blasslila: und selbst wenns der sandkasten wäre, bräuchte ich mich vor dir nicht zu rechtfertigen… frage mich bloß warum du mich eigentlich angeschrieben hast
Tieger1975: um zu testen was du sagst
Tieger1975: Fremdenfeindlich bist du ja garnicht

blasslila: fremdenfeindlich? …was soll das denn jetzt?
Tieger1975: mit dir dir ist auch kein sauerkirschen essen
blasslila: na du kennst mich ja auch schon lange genug um das beurteilen zu können
Tieger1975: eija wenn mein dein Motto list dann muß man ja Stunden überlegen was man dir schreibt
Tieger1975: du das kann ich schon nach § Sekunden
Tieger1975: 3 Sekunden
Tieger1975: bis fängt wieder di eSchicht an
Tieger1975: bis dahin fängt ja wieder meine schicht an

blasslila: das sagt dann auch genug über deinen IQ aus… also die meisten haben kein problem damit zu lesen und auch zu kapieren was ich schreibe …. wenn du nicht dazu gehörst, tut es mir leid für dich
Tieger1975: nee du tust mir leid dein iq ist wohl ganz oben
Tieger1975: unzwar nichtmehr am Boden

blasslila: über deinem scheints keine kunst zu sein
Tieger1975: spürst du den Aspalt noch???
Tieger1975: nee bin ja noch auf dem Boden und dem Aspalt geblieben
Tieger1975: herzlich willkommen im Land der abgehobennen Iq Klasse

blasslila: sag mal was du eigentlich von mir willst… ich hab dich ja nicht angeklickt, sondern du mich …also wozu? …um mich blöd anzumachen?
Tieger1975: klinkelt es bei dir jetzt wenn nicht dann bist du Singel oder einmal auf die Klingel
Tieger1975: das Saarland verblödet an solchen Frauen wie ihr
Tieger1975: Wunschkonzert ist eröffnet aber ich geh nicht hin bleib zu Haus weil du geile Maus gehst ja bestimmt dorthin aus dem Haus
Tieger1975: wo die Zentrale für einsame Männer weil bei solchen Frauen wie dir gibt es ein Dilämmer
Tieger1975: und wenn dort solche Frauen sind wie du dann erschieß ich mich im Nuh
Tieger1975: mein Gott so eine Frau wie du brauch eine eigenne Hompage schon allein wegen dem Motto da brauch man ja eine ganze Seite dazu
Tieger1975: da ist Slue die falsche Adresse
Tieger1975: salue
Tieger1975: adios eine schöne Nacht wünsch ich dir aber denk nicht soviel nach denn sonst hat das Saar4land eine dicke Blas
Tieger1975: adios blassila blas weiter auf der hohen iq leiter

blasslila: fertig?
blasslila: schade!

Tieger1975: mit was bist du fertig??
Tieger1975: ich kann auch weiter machen
Tieger1975: aber wird das jetzt zu blöd

blasslila: schade… fing grad an mir spaß zu machen
Tieger1975: wieso???
Tieger1975: ich hör jetzt auf
Tieger1975: Biszt du am Blasieren

14. Juni 2008 00:42


04. März 2008

Ich bin so voller Hass… (so wie ich einst voller Liebe war)
Ich hasse mich selbst für den Hass, den ich empfinde!

…und doch… es ist der einzige Halt, den ich ergreifen konnte,
um nicht unterzugehen in einem Sumpf von Schmerz, Leid, Angst und Verzweiflung!

Es gibt noch etwas Schlimmeres als den Schmerz der Erniedrigung:
…die Qual des Hasses.

(Karel Capek)

04. März 2008 02:58


04. März 2008

Je mehr sie litten, desto mehr haßten sie

und je mehr sie haßten, desto weniger fühlten sie die Schmerzen

und je weniger sie Schmerzen fühlten,
desto sonniger wurden ihre Seelen, wenn sie daran dachten,
daß eines Tages sie jeden Schlag und jeden Hieb heimzahlen werden,

auch wenn sie darüber zugrunde gehen sollten.

(B. Traven)

04. März 2008 02:41


für Finn

Für meinen kleinen Finn, baby
den ich bedingungslos liebe herz
und der mir Hoffnung und Zuversicht schenkt, ohne es zu wissen…

Neben dem Allernötigsten zum Leben und zur Vermehrung
bedarf der Mensch am meisten der Gelegenheit,
irgendwelche Zeichen zu hinterlassen,
einen Beweis vielleicht, das er wirklich gelebt hat.
Er hinterläßt seine Zeichen in Holz, auf Stein
(auf Leinwand?)
oder in Leben anderer Menschen.

(John Steinbeck)

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe,
die wir hinterlassen, wenn wir gehen.

(Albert Schweitzer)

20. Februar 2008 01:01


Willenskraft


In einem bestimmten Moment unserer Existenz
verlieren wir die Macht über unser Leben,
es wird dann vom Schicksal gelenkt.
Das ist die größte Lüge des Lebens.

(Paulo Coelho)

Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann,
dann ist es der Glaube an die eigene Kraft !

(Marie v. Ebner-Eschenbach)

14. Juni 2008 00:45


…noch lange nicht genug!!!

Immer nur leben, nur leben

nicht oben, nicht unten, nur daneben

jeden Tag so, als ob’s der letzte wär‘

>>>

<<<

keinen einzigen Tag vergeben

alles genießen, jeden Atemzug

und ganz genau zu wissen:

|es ist noch lange nicht genug!!!

16. Februar 2008 15:59


ERKENNTNIS

E R K E N N T N I S

in meiner Situation erkenne ich,
dass Zeit mein kostbarster Besitz ist (!)

Ich will keine Zeit mit zu vielen
negativen Emotionen vergeuden !

shakehead

16. Februar 2008 15:06


12
Jan
08

vorheriger Artikel

Aufhebung

AUFHEBUNG

Sein Unglück ausatmen können
tief ausatmen
so dass man wieder einatmen kann
und vielleicht auch sein Unglück

Sagen können, in Worten
in wirklichen Worten
die zusammenhängen
und Sinn haben
die man selbst noch verstehen kann
und vielleicht sogar irgendwer sonst versteht
oder verstehen könnte

Und weinen können

Das wäre schon fast wieder Glück!

von Erich Fried

12. Januar 2008 05:44


Einsam

· 1 Kommentar

Einsam!

In meinem Herzen, in meinem Kopf
Tränen völlig ausgetropft.
Hab nie was verlangt
völlig ausgebrannt.
Schaue die Straße nieder,
weiß es kommt nie wieder.
War niemals wirklich da,
wird mir nun klar.
Bin auf der Erde, um Liebe zu geben.
Aufrecht und stolz war ich einst.
Gebrochen und traurig stehe ich mir jetzt gegenüber.
Wünschte es wäre wieder,
wieder so wie einst.
Einsam sehne ich mich zurück zu mir.

(unbekannt)

28. September 2006 15:40


nettes Dia…

· 2 Kommentare

gestern Nacht war ich hier im Chat eingeloggt,
aber ich war nicht am Rechner, sondern war am Telefonieren.
Als ich zurückkam hatte ich folgendes Dia auf dem Bildschirm:

schimpf hmpf schimpf hmpf schimpf hmpf schimpf hmpf schimpf hmpf
m25_su._w: hi

m25_su._w: halloooo

m25_su._w: antworte mal

m25_su._w: wieso schreibst du nicht zurück ?
du behauptest doch, weltoffen zu sein !

m25_su._w: hälst dich wohl füpr etwas besseres?

m25_su._w: du kackst genauso in die schüssel
wie jeder andere auch !!!

schimpf hmpf schimpf hmpf schimpf hmpf schimpf hmpf schimpf hmpf

~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*~~*

Lieber „m25_su._w“ (toller Nick!!!ok )

Danke für das nette Dialogfenster grins
Schade dass Du ja gar nicht hier registriert bist.(?) So kann ich Dich ja nicht mal
persönlich anschreiben…

Ich BIN registriert, und jeder hat die Möglichkeit in meinem Profil über mich zu lesen.
Hättest Du diese Möglichkeit genutzt und mein Motto gelesen, wüßtest Du,
dass „hi“+“hallo“ keine Chancen haben.

Unregistrierten Chattern bin ich zwar erst recht keine Rechenschaft schuldig,
aber trotzdem…

…weil Du so ein netter Kerl bist,

hier die Erklärung:
Nachdem Dein Dia so außergewöhnlich originell mit „hi“ aufging,
läutete meine Telefon.
Es war ein guter Freund, (…mitten in der Nacht)
Ich habe ihm irgendwann mal gesagt, dass er mich jederzeit anrufen kann,
wenn er mich braucht.
Also habe ich 2 Stunden sehr intensiv mit einem Menschen telefoniert,
der mir sehr am herz liegt und der mich gerade in dem Moment brauchte!!!!

…ENTSCHULDIGE BITTE, DASS ICH DICH SEINETWEGEN VERNACHLÄSSIGT HABE!!! fleh

05. Juli 2006 11:21


08. Mai 2006

· 1 Kommentar

WAS IST LIEBE???

Liebe ist die universalste und geheimnisvollste Energie, die in der Schöpfung zu finden ist. In die ganze Natur ist Liebe eingebaut. Sie ist elementarerweise anwesend in der Anziehungskraft der Erde bis tief in die Materie hinein, die Moleküle und Atome. Alles hat durch sie Bestand und hängt zusammen wie ein Gewebe.

So wie es eine Anziehungskraft in der ganzen Schöpfung gibt, so gibt es auch Anziehungskräfte zwischen Menschen. Wenn Wasser beherrscht in seinen Ufern bleibt, ist Wasser ein Segen. Wird es aber bei Sturmflut oder Überschwemmungen entfesselt, ist Wasser eine Katastrophe.

Wenn Liebe die Menschen einander näherbringt und sie durch Liebe Sinn und Schönheit der Schöpfung erfahren, dann gedeiht die Harmonie, Menschen finden Frieden und erfahren Freundschaft. Wenn aber die Liebe in entfesselter Leidenschaft und unbeherrschter Sexualität untergeht und stirbt, dann geht der Mensch zugrunde.

08. Mai 2006 11:11


17. Februar 2006

Liebe ist Licht,

ohne einander zu blenden.

Liebe ist einander nahe zu sein,

ohne einander zu besitzen.

Liebe ist Wärme geben,

ohne einander zu ersticken.

Liebe ist Feuer sein,

ohne einander zu verbrennen

Liebe ist viel voneinander halten,

ohne einander festzuhalten.

Die schönsten Schlingpflanzen

können den stärksten Baum erwürgen,

wenn sie ihn nur lange genug

zärtlich umarmen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
*************************************

Teste deine Liebe!

Nimm als Maß das Herz

Ist die Liebe dünn,

werden die Fehler dick.

„“““““““““““““““““““““““““
Mach die Liebe dick,

dann sind die Fehler dünn

und leicht zu tragen.

Und euer Zusammenleben

wird ein Fest.

17. Februar 2006 13:28